Was ist neu in edu-sharing?

  • neue , flexiblere Metadatenmasken,
  • Veröffentlichungs-Workflows,

  • Selbsteinschreibung für Gruppen,

  • Video Rendering und Szenen,

  • Elasticsearch-Suchmaschine,

  • API und verpesserte Verwaltungstools
  • ... und viele andere Features...

Diese Release wurde in Kooperation mit Partnern entwickelt, u.a. mit:



auf dieser Seite:

Neue Metadatenmasken


Der flexible Metadateneditor von edu-sharing erhält ein neues Design und zahlreiche Verbesserungen.

Das neue Design nutzt moderne Web-Komponenten und optimiert die Barrierearmut. Außerdem wurde eine effizientere Bedienung angestrebt.

Eine Anzeige, wie viele Metadaten bereits ausgefüllt wurden bzw. zur Veröffentlichung notwendig sind unterstützt Autoren dabei, die Metadaten anzugeben

Einzelne Metadatenfelder können nun automatisch in Abhängigkeit von ausgewählten Metadaten dynamisch ein- und ausgeblendet werden



Freigabe-Einstellung für mehrere Objekte


Für eine einfachere Zusammenarbeit im Team können seit dieser Version die Freigaben für beliebig viele Objekte gleichzeitig bearbeitet werden. 

Hierbei kann entschieden werden, ob die bestehenden Berechtigungen erweitert oder ersetzt werden.




Veröffentlichungs-Workflows


Objekte können nun bei der öffentlichen Freigabe zusätzlich als Kopie abgelegt werden.

Die Kopien veröffentlichter Objekte werden an die Redaktion übergeben und revisionssicher aufbewahrt.

So gehen wertvolle, freie Inhalte nicht versehentlich verloren.




Selbsteinschreibung für Gruppen



 Mit der Gruppen-Selbsteinschreibung erleichtern wir die Administratoren-Arbeit. Gruppen könne nun zur selbständigen Einschreibung durch Nutzer geöffnet werden.

Für die Selbsteinschreibung stehen 3 Optionen zur Verfügung:      

  • Einschreibung ohne Einschränkung    
  • Einschreibung mit Passwort    
  • Einschreibung mit Warteliste



Video Rendering und Szenen



 Der Rendering-Service bietet seit Version 6.0 jedes Video mit ausreichender Qualität in drei verschiedenen Auflösungen an.

So sparen Ihre Nutzer wertvolle Bandbreite.  

Seit Version 6.0 ist es weiterhin möglich, zu bestimmen, an welcher Stelle die Wiedergabe von in Sammlungen verwendeten Videos starten und stoppen soll.

So ist es möglich, unkompliziert einen ausgewählten Teil eines Videos anzubieten, der thematisch zur Sammlung passt. .



Elasticsearch-Suchmaschine



  • Mit Hilfe des zusätzlichen "Elastic Tracker" Tools kann nun Elasticsearch anstelle von Solr verwendet werden      
  • Bessere Performance im Vergleich zu Solr    
  • Vollständige Berechtigungsinformationen (z.B. Schreib- oder Lösch-Berechtigungen) sind pro Nutzer findbar    
  • Metadaten-Wertbereiche sind in verschiedenen Sprachen im Volltext durchsuchbar (z.B. Volltextsuche nach "Arbeitsblatt" oder "Deutsch")    
  • Nutzungs-Daten sind im Index enthalten und können für Such-Rankings einbezogen werden 




API, Verwaltungstools & Import



Die API bietet nun neue Funktionalitäten und Features, u.a.      


  • Automatisiertes Bulk-Aktualisieren von Medien-Inhalten (externer Import)    
  • AuthByApp + Usage-Funktionalitäten via REST-API (Plugins benötigen kein SOAP mehr)    
  • Umfangreiche Job-Werkzeuge für automatisiertes (CSV-)-Mapping von Wertebereichen, Bulk-Modifikation von Datensätzen und mehr