Was ist neu in edu-sharing?

  • Zahlreiche Verbesserungen in der Erstellung, Befüllung und Benutzung von Sammlungen
  • Einführung von Redaktionellen Sammlungen. Diese können nur von Redakteuren erstellt und gepflegt werden. Diese Sammlungen können außerdem oben in der Suche festgepinnt werden. Das eignet sich besonders gut für zentrale Lehrplansammlungen.
  • Interessante Materialien auf einer Merkliste zwischenspeichern und von dort als .zip herunterladen.
  • Überarbeitete Lizenzvergabe: Nun können mehrere Materialien gleichzeitig lizenziert werden. Die Lizenzierung von OER-Materialien geht noch einfacher.
  • Kontexte: Verschieden Einstiegspunkte in eine Instanz mit eigenen Metadaten und URL (z.B. Für Schulen und Hochschulen eine Instanz aufbauen und über Kontexte trennen)
  • ... und viele andere Features mehr...

Diese Release wird v.a. in Kooperation mit dem

entwickelt.

 

auf dieser Seite:

Redaktionelle Sammlungen


Wir führen einen neuen Sammlungs-Typ ein: In Redaktionellen Sammlungen befinden sich nur qualitätsgesicherte Materialien, die von Redakteuren gepflegt wurden. Außerdem haben Redaktionelle Sammlungen weitere Informationen (z.B. eigene Schlagworte oder Fachgebiete) und können in der festgepinnt werden, sodass sie immer vorn erscheinen.

 

Anzeige von H5P Objekten


Ab dieser Versionen können H5P Objekte angezeigt und benutzt werden. Der Rendering Service erkennt die Objekte und spielt diese ab. Einfach ein Lernmaterial auf h5p.org → erstellen und herunterladen, die .zip Datei in edu-sharing hochladen und überall nutzen.

 

 

Zahlreiche Verbesserungen für Sammlungen


In privaten, öffentlichen oder gemeinsamen Sammlungen können Lerninhalte thematisch sortiert, strukturiert und freigegeben werden. Wir haben an vielen Schräubchen gedreht, um die Arbeit mit Sammlungen zu erleichtern:

  • Einfaches Erstellen von Sammlungen mit Voreinstellungen
  • Materialien in Sammlungen in eine feste Reihenfolge bringen
  • Einfachere Befüllung von Sammlungen
  • ... und mehr.

 

Einfacher Lizenzen vergeben


Mit zahlreichen Verbesserungen erleichtern wir das korrekte Angeben von Lizenzen:

  • mehrere Materialien können gleichzeitig lizenziert werden
  • Urheberangaben können jetzt als Freitext angegeben werden
  • offene (z.B. OER-förderliche) Lizenzen können jetzt noch einfacher vergeben werden. Andere Lizenzformen sind zusätzlich erreichbar
  • man erkennt auf einen Blick, ob die gewählte Lizenz OER förderlich ist oder nicht.

 

Einführung von Kontexten


Über "Kontexte" kann man Inhalte in edu-sharing aus verschiedenen Perspektiven, z.B. Organisationen, nutzen. Den Einstiegspunkt wählt man über eine eigene URL. Somit kann man eine einzelne Instanz aufbauen und je einen Kontext für den Schul- und einen Kontext für den Hochschulbereich mit jeweils eigenen Metadaten und einem Banner einrichten.